amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue Amrum
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue Amrum amrum bellevue Erleben Sie die schöne Nordseeinsel Amrum zu jeder Jahreszeit
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue
amrum bellevue

Die Insel Amrum ist abwechslungsreich wie keine andere Nordseeinsel. Sie verdankt ihren Namen den Friesen, die sie "Oom Ram" nannten, was so viel bedeutet wie die "sandige Höhe". Die Kräfte des Meeres und des Windes haben Dünen und den Sandstrand, den Kniepsand, wachsen lassen.

Etwa die Hälfte der Inselfläche ist von bis zu 32 m hohen Dünen bedeckt, die unter Naturschutz stehen.

In der Inselmitte stoßen leuchtende Wanderdünen auf dunkle Heideflächen.

An der Ostseite findet man Felder und Wiesen der Geest, sowie Salzwiesen und Buchten des Wattenmeeres.

Der Spaziergang auf der Strandpromenade um die Südspitze der Insel bietet bei klarer Sicht einen unvergleichlichen Ausblick auf den Kniepsand, die Insel Föhr, die Halligen und das Meer.

Im Westen brandet die Nordsee an den über 10 km² großen Kniepsand.

Erleben auch Sie das Wattenmeer in seiner ganzen Vielfalt

Es bietet zu jeder Jahreszeit wunderschöne Eindrücke.

Der Sommer lädt ein zum Baden – auf dem 13 km langen Kniepsand ist genug Platz.

Herbst und Winter sind die Zeit der Individualisten, der Genießer von Einsamkeit und Stille.

Im Frühjahr und Spätsommer sind nicht nur Ornithologen begeistert, wenn Hunderttausende von Zugvögeln nach eindrucksvollen Flugspielen über Insel und Watt einfallen.

Die Insel hat eine Größe von 20 km².
In den drei Gemeinden mit insgesamt 5 Inseldörfern
leben ca. 2100 Einwohner.

Norddorf - ein moderner Kur- und Familienferienort
Nebel - Friesenhäuser mit Idylle und Beschaulichkeit
Wittdün - der Ort mit maritimem Flair


Wittdün, der südlichste Ort der Insel - schon 1890 als Badeort gegründet - ist an drei Seiten von der Nordsee umgeben. Im Westen wird Wittdün von der offenen Nordsee, im Südosten vom Halligmeer mit einem hervorragenden Blick auf die einzigartige Inselwelt umgeben, in östlicher Richtung liegt die Insel Föhr.

Wittdün hat für jeden etwas zu bieten

Ob Kurpark, Nordseehalle, Kurmittelhaus, Schwimmbad oder Leuchtturm. Wer in Wittdün wohnt, hat keine Langeweile und keine langen Wege.

Gute Einkaufsmöglichkeiten und ein ausgewogenes Angebot an erstklassigen Restaurants runden das Bild ab.

Das Thalasso Zentrum lädt zu maritimer Entspannung ein. In ruhiger Kur- oder Urlaubsatmosphäre genießen Sie die Kräfte des Meeres. Die von der Natur gegebenen Heilmittel wie Seewasser, Algen und Schlick liefern die Aktivstoffe für Ihr Wohlbefinden.

Das Amrum Badeland bietet Ihnen wohlig warmes Nordseewasser, Wellenbetrieb, Massagedüsen, Saunalandschaft, Rasul, u.v.m.

Über angelegte Bohlenwege gelangt man von Wittdün aus zum Wriakhörn, einem Süßwassersee in den Dünen. Hier bietet sich eine gute Möglichkeit, seltene Entenarten und Watvögel zu beobachten.

Oder steigen Sie auf den höchsten Leuchtturm der deutschen Nordseeküste und erleben Sie einen wunderbaren Blick aus einer Höhe von 64 m über die gesamte Insel mit dem Kniepsand, der Dünenlandschaft und dem Inselwald.

Besuchen Sie den Seezeichenhafen und erfahren Sie Wissenswertes über Schifffahrtswege, Tonnen und Priggen.

Vom Hafen in Wittdün starten auch die Ausflugsschiffe zu den Halligen, Inseln und Seehundsbänken.



Amrum entdecken...

Das können sie auf vielen Wanderwegen durch Wald, Heide, Dünen und Strandlandschaften der wunderschönen Insel. Saubere Luft, reines Wasser, Entspannung und Erholung in der Natur sind Ihnen gewiss.

Genießen Sie stundenlange Spaziergänge in der Weite des Kniepsandes - oder reservieren Sie sich einen Strandkorb. Mieten Sie sich ein Fahrrad und erkunden die Insel auf den abwechslungsreichen, extra angelegten Radwegen abseits der Straße.

Besuchen Sie das Museum im historischen Friesenhaus „Öömrang Hüs”, schauen Sie sich die Windmühle in Nebel an und erfahren Sie etwas über das Leben der alten Seefahrer im Heimatmuseum in der Amrumer Mühle.

In Nebel finden Sie auch die um 1200 erbaute St.Clemens-Kirche, die älteste Kirche in Nordfriesland.

Entdecken Sie die geheimnisvolle Welt des Wattenmeeres oder spazieren Sie einmal bei einer geführten Wanderung über den Meeresboden zur Nachbarinsel Föhr.

Auch bei Freizeitaktivitäten wie Reiten, Segeln, Surfen, Tennis, Gymnastik oder Minigolf können Sie auf der Insel entspannen.



Auf ganz Amrum wird ein sehr ausgewogenes kulturelles Programm geboten.

Musikalische Veranstaltungen von Klassik über Folk, Shanty, Soul bis hin zu Jazz findet man ebenso wie Literaturlesungen oder Dorffeste.

Informieren sie sich im Veranstaltungs-Kalender der Amrum Touristik.



Erleben Sie alles, was den Nationalpark Wattenmeer so liebenswert macht.

amrum bellevue
amrum bellevue